Handballclub Bad Liebenwerda e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

1. Männer

Verbandsliga Saison 2019 / 20

hinten v.l.n.r.: Thomas Große (Trainer), Mario Schubert, Franz Henkelmann, Jonas Horther, Daniel Brochwitz, Philipp Ziehe, Florian Joseph, Marvin Nürbchen
vorne v.l.n.r.:  Richard Kasprzak, Marius Noch, Jonas Schenk, Sebastian Tiews, Philipp Rieger, Patrick Zieris, Max Peter Rukszio, Michael Dielefeld (Spielertrainer)

Neue Liga, neue Gesichter, neue Ziele!
HC-BL startet neuformiert in die Verbandsliga-Saison

Nach dem Abstieg aus der Brandenburgliga in der vergangenen Saison tritt der HC Bad Liebenwerda in der folgenden Saison in der Verbandsliga-Süd an. Ganz unbekannt ist den Kurstädtern diese nicht, da man in der schon in der Vergangenheit, Saison 2016/2017, für ein Jahr in dieser Liga spielte. Damals schaffte man nach dem Abstieg den direkten Wiederaufstieg.
Im Gegensatz zu diesem Jahr blieb das Team damals komplett bestehen. Mit den Abgängen der Spieler Oliver Böhme, Paul Götze und Tim Preibisch sowie des jahrelangen Trainers Frank Holling müssen die Kurstädter in diesem Jahr Leistungsträger und starke Charaktere des Teams ersetzen.
Im Vorfeld der Saison erklärte sich Michael Dielefeld als dienstältester Spieler bereit Thomas Große (Trainer) als Spielertrainer zu unterstützen. Weiterhin zerrte der Verein wie viele Jahre zuvor nicht ausschließlich  aus dem Spielerpotenzial der eigenen Jugendmannschaften, sondern trat in dieser Spielzeit an neue Spieler heran.
Dadurch wird das Team im nächsten Jahr durch altbekannte Gesichter wie Mario Schubert (HSG Neudorf/Döbeln) und Max Peter Rukszio (A-Jugend BSV 93 Magdeburg) sowie den weiteren Neuzugängen Florian Joseph (A- Jugend HSV Dresden), Philipp Ziehe (SV Herzberg), Sebastian Tiews (2.Männermannschaft) und Jonas Horter (eigene Jugend) verstärkt.
Am Trainergespann Große/Dielefeld liegt es nun daran aus der neuzusammengesetzten Mannschaft ein harmonierendes Team zu formen. Trainer Thomas Große zum Trainingsstart: „Wir haben eine Mannschaft mit gestandenen und erfahrenen Spielern, aber auch mit jungen Leuten, welche frischen Wind in das Team bringen – Das ist eine gute Mischung.“
Als Absteiger aus der Brandenburgliga geht das Team mit einer gewissen Favoritenrolle in die Saison, mit welcher das Team umzugehen weiß und auch in der Saison bestmöglich bestätigen will. Man sieht sich jedoch selbst nicht als unbestrittener Ligaprimus. Michael Dielefeld: „Es gibt viele Mannschaften in der Liga, die sehr stark aufgestellt sind. Zudem werden alle Teams versuchen das Maximum gegen uns herauszuholen, das ist das Los des Absteigers.“
Am 07.09.2019 startet das Team mit dem Heimspiel gegen die SG Schöneiche in die Saison. Bis dahin absolviert die Mannschaft etliche Trainingseinheiten, Turniere und Testspiele, um sich optimal auf die Aufgabe Verbandsliga vorzubereiten.

Ph. Rieger