Handballclub Bad Liebenwerda e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
29.09.2018
Kurstadtduell erfolgreich gewonnen
HC Bad Liebenwerda : SV Jahn Bad Freienwalde 36:31 (16:13)
Mit voller Mannschaftsstärke empfingen die Kurstädter am Wochenende die Gäste vom SV Jahn Bad Freienwalde. Ziel der Begegnung war es die schwache Leistung der letzten Partie wett zu machen und zwei wichtige Punkte in der laufenden Saison zu erkämpfen. Das dieses Unterfangen kein leichtes sein wird war den Liebenwerdaern mehr als klar. Eine geschlossene Mannschaftsstärke und voller Einsatz waren notwendig, um sich gegen die Gäste behaupten zu können. 
Den Torreigen eröffnete der HCL. Die Anfangsphase war von einem sehr ausgeglichenen Spiel geprägt. Beide Teams schenkten einander nichts und blieben stets auf Augenhöhe. Erfolgreiche Torabschlüsse wurden prompt mit einem Gegentor beantwortet, sodass es keiner Mannschaft gelang sich auch nur leicht abzusetzen. Es stand nach 18 Spielminuten 10:10 in der ersten Hälfte und eine deutliche Leistungssteigerung war notwendig, wenn man die Begegnung für sich entscheiden wollte. In der Folgezeit geschah dies auf Seiten der Liebenwerdaer. Diese agierten zunehmend besser und es gelang ihnen durch einen starken Abwehrverband und einen torsicheren Angriff eine 3 Tore Führung bis zur Halbzeit zu erkämpfen. Beim Stand von 16:13 gingen beide Mannschaften in die Halbzeitpause. Das diese knappe Führung keinerlei Sicherheiten bot, sollten die Hausherren in der zweiten Spielhälfte zu spüren bekommen. Deutlich fitter und zielstrebiger kamen die Gäste aus Bad Freienwalde in die zweite Spielhälfte. Binnen weniger Minuten konnten diese erneut den Ausgleich erzielen und somit war die Partie wieder offen. Aufgeweckt nach dem ersten „Schreck“ kamen die Jungs vom HCL auch wieder in ihren Spielfluss. Mit einer sicheren Abwehrreihe und spielstarken Aktionen übernahmen sie das Spielgeschehen zunehmend. Deutlich hervorzuheben in der Begegnung waren die 7-Meterschützen beider Mannschaften. Auf Seiten des HCL sorgte Jonas Schenk mit 5 verwandelten Strafwürfen für viele wichtige Tore. Mitte der zweiten Halbzeit gelang es den Liebenwerdaern kurzzeitig mit 4 Toren davonzuziehen. Erneut waren es aber die Gäste, welche sich davon nicht einschüchtern ließen. Diese nutzen jetzt auftretende Schwächen auf Seiten des HC gekonnt aus, um die Begegnung erneut auszugleichen und sogar kurzzeitig die Führung zu übernehmen (25:26). In einer nun hektisch werdenden Phase, welche geprägt war von 2 Minuten Strafen auf Seiten der Gäste konnten die Kurstädter das Ruder erneut rumreißen. Mit vollem Einsatz und beflügelt durch die Fans übernahmen die Hausherren das Spielgeschehen und die Führung, welche sie bis zum Ende nicht mehr aus der Hand geben sollten. Am Ende gewann die erste Männermannschaft des HC Bad Liebenwerda verdient 36:31 und konnte somit zwei wichtige Punkte in der Heimat halten. 
Am kommenden Wochenende reist unsere Männermannschaft zum HC Spreewald, um dort gegen starke Hausherren anzutreten. 
 
Es spielten:
Oliver Böhme (Tor), Philipp Rieger (Tor), Henkelmann Franz (2), Ungermann Tim, Richard Kasprzak (7), Daniel Brochwitz (4), Nürbchen Marvin, Patrick Zieris (1), Jonas Schenk (11), Michael Dielefeld (3), Tim Preibisch (1), Marius Noch (2), Götze Paul (5)
 
Marvin Nürbchen