Handballclub Bad Liebenwerda e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
06.10.2018
Kurstädter Handballer am Ende chancenlos
HC Spreewald – HC Bad Liebenwerda 27:17 (13:10)
Nach dem Sieg vergangener Woche gegen Bad Freienwalde vor heimischem Publikum gastierten die Kurstädter Handballer am Wochenende bei den hochfavorisierten Spreewäldern in Lübben.
Aufgrund des guten Saisonstarts und der Außenseiterrolle in diesem Spiel konnten die Kurstädter frei und ohne großen Druck aufspielen, jedoch musste auch diesmal auf einige Spieler aufgrund von Verletzung und aus privaten Gründen verzichtet werden.
Den Beginn der Partie verschlief der HCL und gelang schon nach kurzer Zeit mit 3:0 ins Hintertreffen. Einige Fehler im Angriffsspiel der Spreewälder ermöglichte es den Kurstädtern ins Spiel hinein zu finden. Nach 10 Minuten konnte man erstmals wieder ausgleichen und kurze Zeit später sogar kurzzeitig eine knappe Führung verbuchen. Beim Spielstand von 8:8 nahm der Gastgeber die 1. Auszeit des Spiels.
Die Kurstädter konnten mit dem bisherigen Auftritt und dem Spielstand recht zufrieden sein, die Abwehr stand größtenteils geordnet und stabil, nur im Angriff wurden teilweise sehr gute Chancen zu leichtfertig vergeben. Resultat war eine 13:10 Halbzeitführung für die Gastgeber.
Bei diesem Ergebnis war der HCL in Schlagdistanz, allen Beteiligten war jedoch bewusst, dass im Angriffsspiel deutlich mehr passieren muss, um annähernd eine Chance auf einen Punktgewinn zu haben.
Wie zu Beginn der ersten Halbzeit wurde auch die Anfangsphase der zweiten Hälfte regelrecht verschlafen. Wieder gelangen den Spreewäldern drei schnelle Tore, womit sie sich zum ersten Mal etwas deutlicher absetzen konnten. Trotz einer ordentlichen Abwehr kamen die Gastgeber durch ihr schnelles Angriffsspiel recht häufig zum Torerfolg. Auf der Gegenseite bissen sich die Kurstädter an der stabilen Abwehr der Spreewälder regelrecht die Zähne aus. Nur selten kam man zu klaren Abschlüssen und wenn doch, konnte der Torhüter die zu oft unplatzierten Würfe parieren. Bis zur 45. Spielminute gelangen dem HCL nur 3 weitere Tore und der HC Spreewald konnte schon vorzeitig das Spiel für sich entscheiden. Am Ende stand ein verdienter 27:17 Sieg für die Gastgeber zu Buche und der HC Bad Liebenwerda musste sich aufgrund der schwachen Angriffsleistung in der Höhe verdient geschlagen geben.
Am 20.10.18 empfängt der HCL vor heimischer Kulisse den nächsten Ligaprimus. Zu Gast ist der punktverlustfreie Tabellenführer vom SV 63 Brandenburg – West. Anwurf ist um 16:30 und der Verein hofft auf eine zahlreiche Unterstützung.
 
Es spielten:
Tor:     Oliver Böhme, Philipp Rieger
Feld:    Franz Henkelmann (1), Tim Ungermann (1), Tim Preibisch (1), Richard Kasprzak (5), Daniel Brochwitz (1), Michael Pulz (4), Patrick Zieris, Jonas Schenk (3), Paul Götze, Michael Dielefeld (1)