Handballclub Bad Liebenwerda e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
08.09.2018
Gutes Heimspiel
HCL II – TSV Germania Massen 35:24 (17:10)
Nach dem soliden Saisonauftakt gegen Plessa in der Elsterwerdaer Sporthalle, in der es bekanntermaßen sehr schwer ist spielerische Glanzpunkte zu setzen, empfing die HC-Reserve mit Massen den Tabellendritten der vorherigen Spielzeit. Die Zuschauer konnten also ein spannendes Spiel erwarten. Der HC setzte zu Spielbeginn auf eine bewegliche 6:0 Abwehr, mit der sich die körperlich überlegenen Massener sehr schwer taten. Viele technische Fehler und gute Torwartparaden durch Max Liesebach nutzten die HC-Männer für ihr schnelles und variables Angriffsspiel, ohne dabei aber fehlerlos zu agieren. Besonders auf den Außenpositionen konnten gute Einwurfmöglichkeiten nicht genutzt werden. Dennoch setzte sich der HC in der 17. Minute bereits mit 10:3 ab. Am Spielgeschehen sollte sich bis zur Pause trotz vieler Wechsel auf beiden Seiten nicht viel ändern und der HC führte verdient mit 17:10. Nach dem Pausentee setzte sich das muntere Treiben fort. Massen versuchte mit schnellen Angriffen zum Erfolg zu kommen und den Rückstand zu verkürzen. Da die Abwehr nun auch nicht mehr ganz so konsequent agierte gelang den Gästen im Angriff auch deutlich mehr als im ersten Durchgang. Die HC-Spieler ließen sich dadurch aber nicht aus der Ruhe bringen und hielten vorne weiterhin mit schnellen Spielzügen erfolgreich dagegen. Der Vorsprung konnte so immer weiter ausgebaut werden. Am Ende setzte sich die HC-Reserve verdient und im Vorfeld nicht zu erwarten mit 35:24 durch. Nächste Woche geht es zum nächsten schweren Auswärtsspiel nach Ortrand, wo spielerisch wahrscheinlich auch kein „Leckerbissen“ zu erwarten ist. 
 
Der HC spielte mit: Max Liesebach (TW), Florian Wendt (TW), Martin Dietrich (6), Stefan Kreißig (1), Christian Stehli, Markus Karl (7), Fabian Weigl, Pascal Simon (3), Clemens Ludwig (4), Michael Pulz (7), Steffen Buchner (5), Toma Jurgk, Friedrich Beyer (2) 

Michael Pulz