Handballclub Bad Liebenwerda e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
17.11.2018
Pflichtaufgabe erfüllt
HSV Senftenberg - HC Bad Liebenwerda II 28:41 (10:19)
Den ersten Auswärtssieg der laufenden Saison konnte die HC-Reserve am Samstag in Senftenberg gegen den Tabellenletzten einfahren. Die HC-Männer begannen in der Stammbesetzung und wollten durch eine griffige 3-2-1 Abwehr den Gegner von Anfang an unter Druck setzen und zu Fehlern zwingen. Im Angriff sollte gegenüber den letzten Spielen endlich wieder ein bisschen mehr Struktur gefunden werden. Der Anfang begann dann auch munter und mit vielen Toren auf beiden Seiten. Nach einem 7:6 für den HC nach 10 Minuten ging es dann Schlag auf Schlag. Senftenberg kam im Angriff nun fast gar nicht mehr durch, die Kurstädter hingegen nutzten jede Gelegenheit und schraubten das Zwischenergebnis binnen 5 Minuten auf 14:7. Obwohl die Treffsicherheit dann ein wenig nachließ änderte das nichts am einseitigen Spielverlauf. Mit 19:10 für die Kurstädter ging es schließlich in die Pause. Nach dem Seitenwechsel dasselbe Spiel. Senftenberg mühte sich meist vergeblich, der HC fand immer wieder durch teilweise einfache Wechsel riesige Lücken in der Senftenberger Abwehr. Bis zum 34:18 nach 45 Minuten eine durchaus ordentliche Vorstellung des HC, danach ließ man es aber spürbar vorn wie hinten schleifen und gestattete den Senftenbergern einfache Tore. Dementsprechend konnte Senftenberg bis zum 41:28 Endstand noch etwas Ergebniskosmetik betreiben. Alles in allem dennoch eine gute Leistung der Kurstädter auf die man in den nächsten Wochen aufbauen kann. Durch den Sieg rücken die HC-Männer auf den dritten Tabellenplatz vor und wollen auch in der nächsten Woche im Heimspiel gegen Cottbus III erfolgreich sein. Vielleicht findet sich ja der ein oder andere Schaulustige am Samstag um 14 Uhr in der Liebenwerdaer Sporthalle ein, das Team freut sich jedenfalls über jede Unterstützung.  
 
Der HC spielte mit: Florian Wendt (TW), Christian Tippelt (TW), Sebastian Tiews (TW), Martin Dietrich (8), Stefan Kreißig (1), Markus Karl (9),  Pascal Simon (3), Clemens Ludwig (8), Michael Pulz (6), Steffen Buchner (6), Karsten Krieg, Toma Jurgk