Handballclub Bad Liebenwerda e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
24.11.2017
Heimserie hält
HC Bad Liebenwerda II – LHC Cottbus III 38:21 (18:12)
Einen souveränen Pflichtsieg ohne dabei sonderlich zu glänzen fuhr die HC-Reserve am Wochenende im Heimspiel gegen den LHC Cottbus III ein. Die zahlreichen Zuschauer sahen dabei ein munteres und faires Landesligaspiel. Bis zum 5:5 nach 9 Minuten konnten die Cottbusser dabei das Tempo des HC noch mitgehen, danach nutzten die Kurstädter jeden Fehler der Gäste für ihr schnelles Umschaltspiel. Positionsangriffe waren auf Seiten des HC von nun an Mangelware, man kam durch Konter und schnelle Mitte immer wieder zum Torerfolg. Bei einer sicheren 18:12 Pausenführung wurden die Seiten gewechselt. Im Angriff konnten die HC Männer bis dahin zufrieden sein, obwohl bei Weitem nicht alles gelang. In der Abwehr kassierte man aber den einen oder anderen unnötigen Gegentreffer.
Deshalb wurde in der zweiten Halbzeit auf eine offensive 3-2-1 Abwehr umgestellt. Damit hatten die Spieler des LHC sichtlich Probleme und der HC kam noch mehr ins Tempospiel. Im Gegensatz zum Spiel in Senftenberg gestattete man den Cottbusser keine Ergebniskosmetik mehr und erzielte teilweise sehenswerte Tore. Am Ende stand ein 38:21 Heimsieg auf der Anzeigetafel. Kommenden Samstag dann das nächste Heimspiel gegen den SSV Lübbenau wo ebenfalls wieder eine konzentrierte Leistung notwendig sein wird um erfolgreich zu sein. Die Mannschaft bedankt sich nochmal bei den treuen Zuschauern und den Trommlern für die super Unterstützung. 
 
Der HC spielte mit: Florian Wendt (TW), Christian Tippelt (TW), Sebastian Tiews (TW), Martin Dietrich (10), Markus Karl (4),  Pascal Simon (1), Fabian Weigl (2) Clemens Ludwig (2), Michael Pulz (4), Steffen Buchner (10), Karsten Krieg (5), Toma Jurgk, Friedrich Beyer