Handballclub Bad Liebenwerda e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
13.04.2019
Pflichtaufgabe gelöst
SSV Lübbenau - HC Bad Liebenwerda II 
27:36 (11:17)
Erfreulicherweise machten sich auch zum letzten Sonntagsspiel der diesjährigen Serie 13 Spieler der Kurstädter Reserve auf den Weg in den Spreewald. Dort wollte man gegen den unangenehmen Gegner SSV Lübbenau bestehen. Darum forderten die Trainer vollste Konzentration von Anfang an damit die Lübbenauer nicht ins Rollen kommen. Die Anfangsphase gestaltete sich auf beiden Seiten nervös. Lübbenau leistete sich technische Fehler und die HC Männer suchten im Angriff zu schnell den Torabschluss. Keine Mannschaft konnte entscheidende Akzente setzen und das Spiel war beim 5:5 nach 12 Minuten völlig ausgeglichen. Durch eine offensive Abwehrumstellung stellte man die Lübbenauer aber vor große Probleme, es basierte viel auf Zufall und die Kurstädter nutzten die dadurch resultierenden Fehler für ihr schnelles Konterspiel. Lübbenau mühte sich sichtlich um den Anschluss zu halten, kassierte aber nach eigenem Torerfolg durch die schnelle Mitte der Kurstädter immer wieder prompt den nächsten Gegentreffer. Somit ging es leistungsgerecht mit einer 17:11 Führung für den HC in die Pause. In der zweiten Hälfte ließ man es leider deutlich ruhiger angehen und die nie aufsteckenden Lübbenauer konnten in der 42. Minute bis zum 18:22 auf vier Tore verkürzen. Nach einer fälligen Auszeit sorgten die HC Männer durch einen Zwischenspurt bis zur 50. Minute aber schnell für klare Verhältnisse und das Spiel war beim 21:30 quasi entschieden. Die letzten zehn Minuten sahen die zahlreichen Zuschauer noch ein munteres Spiel bei dem beide Angriffsreihen die Akzente setzten. Schlussendendlich belohnten sich die Kurstädter Spieler mit einem 36:27 Sieg selbst für ihr Engagement an diesem Sonntag. Durch diesen Sieg beendet man die Serie auf jeden Fall mindestens auf dem vierten Tabellenplatz. In zwei Wochen kommt es dann um 14:30 Uhr zum Spitzenspiel in der Kurstädter Sporthalle wenn der Tabellenführer HV Calau gastiert. Wahrscheinlich wird es jedoch ein ungleiches Duell da der ein oder andere Spieler in den letzten Partien die erste Mannschaft bei ihrem Kampf um den Klassenerhalt in der Brandenburgliga unterstützen wird, was absoluten Vorrang hat. Trotzdem freut sich die Mannschaft auf diese Partie und wird versuchen, den Favoriten so lange wie möglich zu ärgern um den treuen Fans nochmal ein gutes Spiel zu zeigen.  
 
Der HC spielte mit: Christian Tippelt (TW), Florian Wendt (TW), Stefan Kreißig (1), Martin Dietrich (8), Christian Stehli, Pascal Simon (4), Clemens Ludwig (6), Michael Pulz (4), Steffen Buchner (3), Karsten Krieg (4), Julius Schindler (4), Fabian Weigl, Toma Jurgk (2)