Handballclub Bad Liebenwerda e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Spielbericht

28.09.2019
Solider Heimsieg
HC Bad Liebenwerda – HV Luckenwalde 09
35:27 (18:10)
Am Samstag empfing die erste Männermannschaft vom HC Bad Liebenwerda die Gäste vom HV Luckenwalde 09. Zum zweiten Heimspiel der Saison war die Vorgabe für die Partie klar, die Punkte sollten in der Kurstadt bleiben. Um dies realisieren zu können, musste man von Beginn an geschlossen als Mannschaft auftreten. Ein hohes Maß an Konzentration und den nötige Kampfeswille waren gefordert, um die Begegnung für sich entscheiden zu können.
Den Torreigen eröffneten die Gäste aus Luckenwalde. Unbeeindruckt davon erzielten die Liebenwerdaer prompt den Ausgleich. Ein sehr stark agierender Abwehrverband, auf Seiten der Kurstädter, sowie Schlussmann Philipp Rieger gaben den Gästen kaum Möglichkeiten zu einem erfolgreichen Torabschluss. Beflügelt von der souveränen Abwehrleistung übernahmen die Kurstädter das Spielgeschehen. Durch sehenswerte Angriffe konnte man sich rasch eine 7-Tore Führung erkämpfen (10:3). Nach dem starken Auftakt des HCL kamen nun auch die Gäste besser ins Spiel. Sie nutzen die sich nun bietenden Lücken besser aus und erzielten einfache Treffer. Dies hatte zur Folge, dass der Liebenwerdaer Vorsprung nicht weiter ansteigen konnte. Bei einem Stand von 18:10 gingen die Mannschaften in die Pause.
In der zweiten Halbzeit wollten die Kurstädter ihren Vorsprung weiter ausbauen, um die Begegnung endgültig entscheiden zu können. Dieses Unterfangen sollte jedoch kein leichtes werden. Die Gäste vom HV Luckenwalde 09 hatten nicht vor die Halle kampflos zu verlassen. Es sollte eine Halbzeit auf Augenhöhe werden. Da es dem HCL nicht gelang an die starke Abwehrleistung vom Beginn der Partie anzuknüpfen, kamen die Gäste immer häufiger zum erfolgreichen Torabschluss. Zu große Lücken und ein halbherziger Abwehrverband führten zu einer Vielzahl unnötiger Gegentore. Glücklicherweise zeigten die Kurstädter im Angriffsspiel einen schnellen und torgefährlichen Handball. So war es zumindest möglich schnell und effektiv auf Gegentore zu antworten. Am Ende trennten sich beide Mannschaften 35:27. Der HC Bad Liebenwerda konnte erfolgreich die Punkte in der eigenen Halle halten und den vierten Sieg in Folge einfahren. Am 19.10.2019 geht es zum Spitzenspiel gegen den HSG Schlaubetal.   
 
Es spielten: Tiews, S. (Tor); Rieger, Ph. (Tor); Henkelmann, F (2); Kasprzak, R. (9); Brochwitz, D. (2); Nürbchen, M (1).; Zieris, P. (2); Joseph, Fl. (5); Ziehe, Ph. (1); Noch, M. (6); Schubert, M. (6); Dielefeld, M. (1)
 
Marvin Nürbchen