Handballclub Bad Liebenwerda e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Spielbericht

16.11..2019
Kurstädter Handballer gewinnen Spitzenspiel
HC Bad Liebenwerda – SV Chemie Guben 32:29 (15:15)
Zum 7. Spieltag in der laufenden Saison der Verbandsliga Süd empfingen die Kurstädter Handballer als ungeschlagener Tabellenführer mit dem SV Chemie Guben den zweitplatzierten dieser Staffel. Die Gubener konnten bis auf eine einzige Niederlage bisher ebenfalls deutliche Siege gegen die Konkurrenz vorweisen. Somit war ein spannendes Spiel um die Tabellenspitze vorprogrammiert.
 
Das Spiel wurde von Guben mit dem ersten Treffer eröffnet und in den ersten 9 Minuten hatten die Gäste stets einen hauchdünnen Vorsprung zu verbuchen. Doch auch nach dem Führungswechsel gelang es den Kurstädtern nicht sich einen nennenswerten Vorsprung zu erarbeiten. Somit entwickelte sich das Spiel, welches sich aus der vorherigen Tabellensituation angebahnt hat. Es war ein offener Schlagabtausch mit einem sehr temporeichen Auftreten auf Seiten der Gäste. Auch wenn der HC zum Torerfolg kam, konnten die Gubener durch ein sehr schnelles Umkehrspiel die direkte Antwort darauf geben und ließen nie mehr als 2 Tore abreißen. Zur Halbzeit trennten sich beide Mannschaften mit einem leistungsgerechten Unentschieden.
 
Der zweite Spielabschnitt verlief ähnlich wie der erste: beide Mannschaften auf Augenhöhe und ein stets knappes Spielergebnis, welches erst knapp 2 Minuten vor dem Ende eine Tendenz für einen Sieger hervorbrachte. Patrick Zieris übernahm zwei Mal die Verantwortung von außen und konnte somit zwei wichtige Tore zur 3 Tore Führung beitragen. Auch die folgende Auszeit der Gäste konnte die drohende Niederlage nicht abwenden, da die Kurstädter Handballer dieses Ergebnis solide über die Zeit bringen konnten. Somit konnten die Gastgeber das Spitzenspiel der Verbandsliga Süd knapp, aber nicht unverdient mit 32:29 für sich entscheiden. Ein großer Dank gilt den zahlreich erschienenen Zuschauern, die in diesem Spiel wieder einmal ein wichtiger Faktor für den Sieg waren und in Form eines spannenden und umkämpften Spieles auf ihre Kosten kamen.
 
Das nächste Spiel bestreitet der HCL erst wieder am Sonntag den 08.12. auswärts in Dahlewitz und wird dort gegen den 4. der Tabelle um den 8. Sieg in Folge kämpfen.
 
Es Spielten:
Tor: Sebastian Tiews, Philipp Rieger
Feld: Franz Henkelmann (3), Max Rukszio (7), Richard Kasprzak (10), Daniel Brochwitz, Marvin Nürbchen (4), Patrick Zieris (2), Jonas Schenk (1), Florian Joseph (1), Michael Dielefeld, Marius Noch (1), Mario Schubert (3)
 
F. Henkelmann