Handballclub Bad Liebenwerda e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Spielbericht

28.09.2019
Souveräner Heimsieg der Dritten
HCL III – HSV Senftenberg 40:25 (21:13)
Nach dem ersten Auswärtserfolg vor 2 Wochen fuhr die Dritte am Samstag nun auch den ersten Heimsieg ein. Gegen den Landesliga-Absteiger HSV Senftenberg, der zugegeben momentan arge Schwierigkeiten hat eine konkurrenzfähige Mannschaft zu stellen, konnte die HCL Reserve einen nie gefährdeten und in der Höhe auch verdienten Start-Ziel-Sieg feiern. Mit 4:2 Punkten rangiert die Dritte nun auf Platz 3 der Kreisliga.
 
Nach den beiden Siegen der zweiten und ersten Männer war gute Stimmung in der Kurstadt-Arena und die Dritte wollte mit einem ordentlichen und vor allem temporeichen Auftritt den Handballnachmittag erfolgreich abschließen. Die Voraussetzungen waren gut… eine volle Bank und somit viele Wechselmöglichkeiten standen Coach K. Krieg zur Verfügung.
 
So legte der HCL auch mit viel Tempo los und sorgte schon in der ersten Halbzeit für recht klare Fronten. Über 5:3 und 7:4 war nach 10 Minuten der erste kleine Vorsprung rausgeworfen. Der HSV wehrte sich nach Kräften, dafür großen Respekt, aber jedes Tor musste hart erarbeitet werden und war kräfteraubend… beim 11:10 nach gut 20 Minuten witterten die Gäste sogar nochmal die berühmte Morgenluft. Durch eine rote Karte und eine Verletzung dezimierten sich die Gäste aber selbst und die Dritte nutze dies gnadenlos aus. Bis zur Pause wuchs der Vorsprung auf 21:13.
 
Über die Halbzeit 2 ist dann schnell berichtet. Die HCL Deckung stand weitestgehend solide und auch beide Torhüter waren gut aufgelegt. Jeder Angriff wurde mit Tempo vorgetragen und der HSV konnte immer weniger dagegensetzten. Schnell wurde der Vorsprung zweistellig und am Ende stand ein deutlicher und souveräner 40:25 Heimsieg fest.
 
Nun sind wieder 2 Wochenenden Pause bevor es am Sonntag, den 20.10. zum Auswärtsspiel nach Peitz geht. Trotz der eher ungewohnten Anwurfzeit 11:00Uhr will die Dritte den Trend fortsetzen und die Punkte mit in die Kurstadt nehmen.
 
KK